Grafik
Wir freuen uns über Deine Kritik!
 

Manfred Mangold

Vorneweg: Ganz toller Film, habe mich keine Sekunde gelangweilt. Beeindruckt hat mich, wie ungezwungen und natürlich Paul agiert hat. Das ist sicher auch dem Können des Filmteams zuzuschreiben, das Paul keine Rolle aufgezwungen hat. Große Klasse! Die Erinnerungen an meine Schuleinführung wurden zwar nicht stärker geweckt, als sie ohnehin nach über 50 Jahren nur noch spärlich vorhanden sind. Das liegt aber an der völlig anderen Schulform, die mir der Film nähergebracht hat. Ich bin zwar eher für Ordnung und klare Strukturen, kann aber nun zumindest in den unteren zwei bis drei Klassen dem Jenaplan-Konzept einiges abgewinnen. Eins ist aber auch völlig klar: An den Lehrer resp. an die Lehrerin werden ungleich höhere Anforderungen gestellt als es an einer "normalen" Schule der Fall ist. Wenn in diesem Schülermix nicht rechtzeitig die Schwächen, aber auch die Stärken erkannt und dann die adäquaten Lernschritte eingeleitet werden, kann die vermeintlich individuelle Förderung auch schnell nach hinten losgehen. Mich würde mal interessieren, welche Karrieren aus solchem Schulkonzept schon entstanden sind. Der Film hat neben dem Erkenntnisgewinn auch jede Menge witzige Szenen zu bieten, die, wenn akustisch nicht klar zu verstehen, schon auch mal durch Untertitel verdeutlicht werden ("Scheiß Schneemänner"). Alles in allem, wirklich sehenswert, ich werde den Film weiterempfehlen. Weiterhin ein glückliches Händchen für die nächsten Filmprojekte!

 

Franziska Kramp

Ich hab den film schon allen weiter empfohlen die ich kenne und den trailer link verschickt, weil ich den film so toll finde, weil er total aufklärt, charmant von der macherart ist, sehr lustig und vorallem finde ich es sehr toll wie man den perspektivwechsel vornehmen kann! Beste situation empfinde ich dafür als die stammgruppenlehrerin im entwicklungsgespräch sagte das paul ehr lockere bekanntschaften hat usw. (Wo man sich ja als mutter total sorgen machen könnte so nach dem motto mein armes kind is ganz alleine oder oh mein gott warum mag denn keiner mein paul) und paul selbst das überhaupt nicht so empfindet und da keine ahnung 10namen aufzählt von all den jungs die seine freunde sind!also es wird halt auch in dem falle die definition freund nochmal klar gestellt das kinder das nicht so eng sehen und sich eltern manchal viel zu viele gedanken machen! Was ich total gut fand zu sehen war dieses "spaß kloppen"!!! Das das völlig normal ist! Ich muss dazu sagen das ich erst 26jahre bin und meine kinder seit ihrer eingewöhnung 2009 begleite, was total schön ist weil man jedes alter mit macht und die kinder einem dadurch noch mehr ans herz wachsen! Aber so mit ist das meine erste vorschulgruppe und auch ich muss erst noch begreifen das das kappeln ganz normal ist! Weil meine jungs auch damit anfangen und ich sie immer unterbrochen habe...durch den film habe auch ich gelernt das es ihre natur ist und ich bin die letzte die das unter binden will! Ich hab mit den jungs im morgenkreis regeln aufgestellt, das wenn einer abklatsch der andere sofort aufhört und das sie "aus spaß" kämpfen dürfen! Ich werd den film auch auf dem elternabend im februar zeigen wollen, damit auch die eltern das ein oder andere besser verstehen können bzw sie etwas aufklärt sind und nicht so nichts ahnend in die schule gehen! Also ja der film ist eine bereicherung fuer alle!Padagogisches Personal,Eltern und Kinder und ich bin gespannt was meine Kids sagen werden :)